Sie müssen mit den Bestimmungen und Bedingungen zur Kasse zustimmen. Ihr Warenkorb ist leer Zwischensumme Hinweis Kasse Warenkorb bearbeiten

Ich stimme den AGB und Datenschutzbedingungen zu

Monatsreflexion

Monatsreflexion

Nachdem du den wissenschaftlichen Teil gelesen und die Toolbox befüllt hast, kannst du nun mit dem Kalenderteil beginnen.

ALLER ANFANG IST … LEICHT

Lege am Monatsanfang drei Ziele fest. Nimm dir dafür etwa 30 Minuten Zeit. Monatliche Ziele helfen dir, deine Vision langfristig zu verfolgen und dein Leben nachhaltig zu verändern. Überlege dir, was du dafür tun kannst und welche Glaubenssätze dir dabei helfen. Schreibe am Monatsende deine Erfolge auf und was du gelernt hast. Reflektiere, was dir Kraft gegeben hat (Happy Moments) und was du nicht mehr tun wirst (Loslassen). Diese Erkenntnisse helfen dir in den nächsten Wochen bei der Festlegung deiner Ziele.

 Und so funktioniert's ...

Meine Ziele
(zum Monatsbeginn)

 #1 MONAT
Unsere Kalender sind undatiert. So kannst du jederzeit einsteigen. Hier trägst du einfach den entsprechenden Monat ein.

 

#2 DAS MÖCHTE ICH ERREICHEN
Im diesem Feld hast du die Möglichkeit deine drei definierten Ziele zu formulieren. Schreibe sie so konkret wie du möchtest und achte darauf, dass sie realistisch sind.

 

#3 DAS WERDE ICH DAFÜR TUN
Daneben schreibst du, was du tun wirst, um deine Ziele zu erreichen. (z.B. Das möchte ich erreichen: regelmäßig ins Yoga gehen. Das werde ich dafür tun: mir ein Yogastudio in der Nähe suchen und mir den Termin fest eintragen. Oder mein Vorhaben meinem Umfeld (Familie, Job, etc.) mitteilen und versuchen standhaft zu bleiben.)

 

#4 MEINE NEUEN GLAUBENSSÄTZE FÜR DIESEN MONAT
In der Toolbox hast du dich bereits mit deinen Glaubenssätzen beschäftigt. In diesem Bereich kannst du deine neuen Glaubenssätze für diesen Monat definieren. (z.B. Ich bin selbstbewusst und ich kann das!)

 

Meine Erkenntnisse
(zum Monatsende)

#5 MEINE DREI GRÖSSTEN ERFOLGE
Zunächst überlege dir was du für Erfolge feiern kannst. Was ist dir richtig gut gelungen? Oft sind wir sehr streng mit uns und fokussieren und auf unseren Misserfolg. Denke dabei auch an die kleinen Erfolge.

 

#6 DAS HÄTTE ICH BESSER MACHEN KÖNNEN
Reflektiere im unteren Feld was du noch besser machen möchtest und warum du vielleicht das ein oder andere Ziel nicht erreichen konntest. War dir das Ziel wirklich wichtig genug? Hast du dir zu viel auf einmal vorgenommen? Hast du dir mehr Unterstützung aus deinem Umfeld erhofft? Versuche diese Erkenntnisse auf den nächsten Monat zu übertragen und auf Basis dessen den neuen Monat zu planen.

 

#7 LOSLASSEN / HAPPY MOMENTS
Wenn du auf den letzten Monat zurückblickst, was hat dir gutgetan und was eher nicht? Versuche dir ein paar Stichpunkte zu machen und werde dir dessen noch bewusster. Und vielleicht entsteht daraus ein neues Monatsziel (z.B. Ich möchte mehr Zeit in der Natur verbringen und einen Tag offline sein.)

 

#8 WEITERE ERKENNTNISSE / NOTIZEN / KREATIVE IDEEN
Hier ist Platz für alles. Alles was dir noch im Kopf herum schwirrt und was du notieren möchtest.

Platzhalter Quote Monatsreflexion

Viel Erfolg bei deiner wundervollen Reise der Veränderung!
Deine Iris

 

Mehr Austausch findest du in unserer Community:
In unserer THE NEW YOU-Facebook-Community kannst du dir noch mehr Ideen holen oder dich mit anderen austauschen, wie sie THE NEW YOU anwenden. Komm vorbei, wir freuen uns auf dich!




Mehr aus unserem Blog

Das Konzept
Das Konzept

Was erwartet dich und wie ist the THE NEW YOU aufgebaut. Verschaffe dir selbst einen Überblick!
Wochenplanung
Wochenplanung

Nachdem du deine Monatsziele definiert hast, kannst du diese nun in kleinere Wochenziele runterbrechen.
Anwendungsbeispiele Monatsreflexion
Anwendungsbeispiele Monatsreflexion

Lass dich hier von Anwendungsbeispielen für die Monatsreflexion inspirieren und finde DEINEN individuellen Weg deine Träume zu verwirklichen.