Sie müssen mit den Bestimmungen und Bedingungen zur Kasse zustimmen. Ihr Warenkorb ist leer Zwischensumme Hinweis Kasse Warenkorb bearbeiten

Ich stimme den AGB und Datenschutzbedingungen zu

Drei Ziele, die du dir setzen solltest, wenn du etwas erreichen möchtest

Drei Ziele, die du dir setzen solltest, wenn du etwas erreichen möchtest

Ziele

Willst du dein Leben verändern? Willst du glücklich und erfolgreich sein?
Drei Ziele, die du dir setzen solltest

 

Ziele im Leben sind wunderbar. Du hast etwas worauf du dich freuen kannst und worauf du hinarbeiten kannst. Vorfreude und positive Erwartung ist ein phantastisches Gefühl. Es gibt drei Arten von Ziele von denen jeder im Leben profitieren kann. Tageszeile, Lebensziele und Kategorieziele. Jedes dieser Ziele hilft, einen anderen Zweck zu erfüllen.

 

Wir sind jetzt in einem neuen Jahr, mit neuen Möglichkeiten, neuen Hoffnungen und neuen Träumen. Jetzt ist die perfekte Möglichkeit wieder zu planen, neue Ziele zu setzen, was du dir vom neuen Jahr wünschst. Nimm dir einen Zettel und Stift und fange an aufzuschreiben.

 

Tagesziele

Joggen. Meditieren. Spazieren gehen. Gesundes Essen kochen. Vor dem Schlafen gehen ein Buch lesen. Yoga. Tee am morgen.

Sich ziele zu setzen ist eines der schnellsten Wege dein Leben zu ändern. Und dabei musst du nicht viel Zeit aufwenden, um einen große Veränderung zu erreichen, du musst es nur jeden Tag durchführen. Gehst du  jeden Tag 10 min Joggen, sind das 60 Stunden im Jahr (=ungefähr 11 Marathons). Liest du 30 min am Tag, entspricht das 182 Stunden im Jahr (=ungefähr 7 Bücher). Schreibst du 1 Seite am Tag, sind das 365 Seiten im Jahr und das ist ein ganzes Buch. Mit wenig Aufwand kannst du so viel in deinem Leben erreichen. Du wirst so stolz auf dich sein und glücklicher und erfüllter in deinem Leben.

 

Lebensziele

Eine Weltreise. Haus kaufen. Familie gründen. In Pension gehen und ans Meer ziehen. Ein Buch schreiben. Sich selbstständig machen.

Mach eine Liste deiner Ziele, die du in deinem Leben erreichen möchtest. Und sei offen, diese auch zu ändern. Du veränderst dich in deinem Leben und damit auch deine Lebensziele. Bis wir Mitte 30 sind, denken wir viel über Erfolg, Geld vermehren und Gründung einer Familie nach. Wenn wir älter werden, verschieben sich unsere Prioritäten und wir wünschen uns mehr Zeit mit unserer Familie und Gesundheit.

Was sind HEUTE deine Lebensziele? Was ist das Wichtigste, das du in deinem Leben sein oder erleben möchtest?

 

Kategorieziele

Mach einen Malkurs (Kreativität), iss mehr Gemüse und Früchte (Gesundheit), geh raus und lerne mehr Menschen kennen (Freundschaft), verbringe 2 Wochen im Jahr in einem anderen Land (Reisen).

Erstell eine Liste von Zielen von verschieden Kategorien. Ziele sind oft so spezifisch, dass wir uns nur auf einen Lebensbereich konzentrieren und die anderen vernachlässigen. Vielleicht bist du so fokussiert auf deine Karriere oder Familie, dass du dich nicht genug um deine Gesundheit und Fitness kümmerst. Es ist wichtig ein Auge auf alle Bereiche im Leben zu haben und nicht nur die, die uns gerade am wichtigsten sind. Eine Balance im Leben wird dir langfristig helfen deine Tages- und Lebensziele zu erreichen. Du musst dafür nicht dein ganzes Leben umkrempeln. Findest du 10 min am Tag zum Meditieren, zu Lesen oder Fitness-Übungen zu machen, erreichst du, dass du 60 Stunden im Jahr diesen Bereichen zugewandt hast, die du sonst vernachlässigst hättest.

Was sind deine Ziele z.B. in diesen Bereichen: Gesundheit, Karriere, Familie, Freundschaft, Liebe, Glück, Spiritualität, Kreativität, Reisen, Geld, Weiterbildung.

 

Jeden Tag haben wir die Wahl zu betrachten wo wir heute stehen oder wo wir hin gehen wollen bzw. den Weg, der uns dorthin führt. Konzentriere dich nicht darauf wo du heute stehst. Wähle immer den Weg, der dich dorthin führt wo du hin willst.

 




Mehr aus unserem Blog

Warum du dir als Mama bewusst Zeit für dich nehmen musst
Warum du dir als Mama bewusst Zeit für dich nehmen musst

Gerade mit einem Baby oder Kleinkind kann es vorkommen, dass du zeitweise zu nichts anderem mehr kommst. Die Wohnung ist irgendwie auch nie ganz aufgeräumt, und du kommst kaum dazu, zu schlafen. Und egal, wie viel oder wie schnell du versuchst, alles zu erledigen, deine To-do-Liste wird nie ganz leer sein.

4 Tipps, wie du Achtsamkeit in deinen Mama-Alltag integrierst
4 Tipps, wie du Achtsamkeit in deinen Mama-Alltag integrierst

In der Hektik des Alltags vergisst man leicht, im Hier und Jetzt zu leben. Man denkt mehr an die To-do-Liste oder verliert sich in Grübeleien und Sorgen. Mit Achtsamkeit kannst du deinen Fokus auf den Moment im Jetzt richten und ihn bewusst wahrnehmen.
Warum Self-Care für Neumütter so wichtig ist
Warum Self-Care für Neumütter so wichtig ist

Gerade in der ersten Zeit nach der Geburt dreht sich alles um dein Baby, und du musst deine eigenen Bedürfnisse erst einmal etwas hintenanstellen. Dein Tages- und Nachtrhythmus wird durch das Baby bestimmt, und dein Körper muss sich von der Schwangerschaft und der Geburt erholen. Dafür brauchst du Energie.