Sie müssen mit den Bestimmungen und Bedingungen zur Kasse zustimmen. Ihr Warenkorb ist leer Zwischensumme Hinweis Kasse Warenkorb bearbeiten

Ich akzeptiere die AGBs und den Datenschutzbedingungen

free shipping from 50€

Wie du heute anfangen kannst dein Leben zu ändern

Wie du heute anfangen kannst dein Leben zu ändern

Wie du heute anfangen kannst dein Leben zu ändern

 

Willst du etwas in deinem Leben verändern, aber hast "grad jetzt" keine Zeit dafür? 

Viele Menschen treffen jeden Tag viele kleine falsche Entscheidungen, weil sie glauben, dass der jetzige Moment nicht wirklich zählt. Oft leben wir so unser Leben dahin und träumen von dem Leben, das wir eigentlich gerne hätten. Also von dem Leben, wenn du dann reich, fit und gesund bist und Kinder, Karriere und Traummann/-frau hast. Dieses Leben scheint aber noch irgendwo „da drüben“ zu sein.

Da es jetzt noch nicht hier ist, kannst du getrost Yoga verschieben (ist ja nächste Woche auch noch), die Tüte Chips essen (gefastet wird ab Montag), die Karriereplanung auf nächsten Monat legen (ist ja grad ganz ok im Job), du verschiebst Dates aus versteckter Angst (soo toll war der/die eh nicht) und schaust dir abends im Bett in diversen Social Media Kanälen die Traumleben von anderen an.

Und dann stellst du fest und bist auch irgendwie genervt, dass dein Leben nicht so ist, wie du es eigentlich hättest und fühlst dich nicht wirklich glücklich und erfüllt. Ach, neee !!

Paulo Coelho sagte schon:

“Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben die Dinge zu tun, die du schon immer tun wolltest. Tu es jetzt!“

Meine Lieben – das ist es! Das, was jetzt grade passiert, IST DEIN LEBEN. Also wenn du etwas daran ändern möchtest, ist jetzt die Zeit dafür. Wenn du glücklicher, gesünder, liebevoller, dankbarer... sein möchtest- starte heute!

Falls du nicht sicher bist wie du damit anfangen sollst, hab ich hier paar Tipps für dich, was du schon heute anders machen kannst - nicht morgen, nicht übermorgen oder an irgendeinem anderen Tag ;-)

 

1. Schreib dein Endziel auf

Es hört sich einfach an, aber die wenigsten Menschen nehmen sich die Zeit dafür herauszufinden was sie wirklich wollen. Nimm dir eine kleine Auszeit, mach es dir im Wohnzimmer gemütlich oder setzt dich in ein Cafe und schreib auf was du vom Leben willst. Leg dir ein Notizheft zu, in dem du all deine Gedanken sammelst. Du kannst es auch malen oder Ideen aus Zeitschriften ausschneiden und an die Pinnwand heften. Wichtig ist, dass du dich damit auseinander setzt und du dir bewusst bist, was du vom Leben möchtest. Familie, Liebe, Karriere, Freizeit, Geld, Gesundheit,… persönliche Erfolge. Alles ist wichtig, was dir wichtig ist. Mach dir keine Gedanken über das wie oder wann, sondern nur, wie es am Ende sein soll.

 

2. Vertrau deiner inneren Stimme

Wichtig ist, dass dich selber kennst und dir vertraust. Was? Ich kenne mich doch- magst du jetzt denken. Wirklich? In allen Bereichen? Oder rechtfertigst du dich manchmal vor dir selber (und anderen), warum du dies oder das gemacht hast.

Um Entscheidungen zu treffen, die aus dir selber kommen (nicht nur um anderen zu gefallen), ist es wichtig, dass du dich selber kennst und deinem Gefühl, deiner inneren Stimme vertraust. In dir drin (nenne es Bauchgefühl, Intuition, oder wie auch immer), ist alles, was du wissen musst. Lerne dir selber zu zuhören und danach zu Leben und Entscheidungen zutreffen. Und damit kannst du auch dein Selbstbewusstsein stärken.

Was kannst du also machen, dass du deiner inneren Stimme mehr hörst und vertraust? Meditieren kann dir dabei helfen (du kannst Meditation lernen, wenn du noch nicht so damit vertraut bist) oder auch einfach Zeit in der Natur verbringen. Eigentlich sind alle Aktivitäten hilfreich, die dir gut tun und bei denen du ein gutes Gefühl hast. Stelle dir öfter die Frage – wie geht es mir dabei, wenn ich dies oder jenes mache? Umso öfter du das machst und dich somit mit dir beschäftigst, umso mehr bekommst du wieder ein Gefühl für dich und was du wirklich willst.

 

3. Lebe im jetzt

Viele Menschen verpassen einen Teil von ihrem Leben, da sie entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft leben, anstatt sich mit dem JETZT zu beschäftigen. Eckhart Tolle hat ein ganzes Buch darüber geschrieben.

Machst du dir oft Gedanken darüber, was gewesen wäre wenn du dich anders verhalten oder eine andere Entscheidung getroffen hättest? Oder sorgst du dich darum „was passiert wenn“ oder hoffst dass dieses oder jenes nicht eintreten wird!? 

Um es hier mal ganz deutlich zu sagen: egal welche Gedanken du dir jetzt über deine Vergangenheit machst, es ändert nichts. Nada, niente, rien! Es nimmt dir lediglich die Zeit dein Leben zu leben, denn das passiert JETZT. Und bei den Sorgen, die du dir über die Zukunft machst, solltest du dich immer Fragen: kann ich jetzt, heute, etwas tun? Wenn ja, dann tu es. Wenn nein, das ist es genauso wirkungslos, wie über die Vergangenheit zu grübeln.

Lerne im Jetzt zu leben, dich auf das Schöne zu konzentrieren und wieder den Augenblick zu genießen. Dann wirst du feststellen, dass es so viele wunderbare Dinge um dich herum gibt und dass es viel mehr Möglichkeiten im Leben gibt, als die, über die du gegrübelt hast.

Weniger zu grübeln bedeutet für dich, dass du ruhiger wirst, entspannter und dein Leben entschleunigt sich. Du wirst das Gefühl bekommen, dass du das Leben mehr unter Kontrolle hast, als dass dich das Leben kontrolliert

Starte mit kleinen Schritten. Meditiere vielleicht am Morgen, wenn das etwas für dich ist und nimm alles aufmerksam wahr, was gerade passiert. Fühle die Sonne / den Regen auf der Haut, genieße den Geschmack im Mund beim Essen und höre anderen aufmerksam zu wenn sie mit dir sprechen. "IDA-die Lösung liegt in dir" von Eva-Maria Zurhorst hat ein paar gute Anregungen dazu. Dies war das erste Buch, mit dem ich in Berührung mit Meditation kam. Hast du Kinder? Von Ihnen kannst sehr gut lernen, was es heißt, im Jetzt zu leben. 

 

4. Kümmere dich um dich

Der Alltag holt dich oft ein und hält dich beschäftigt… der Job muss erledigt werden, der Kühlschrank gefüllt, die Wäsche gewaschen, Kinder zur Schule und ach, dann kommen ja noch die Schwiegereltern… irgendetwas ist immer. Erstmal werden alle Dinge erledigt und dann bleibt für dich keine Zeit mehr.

Freunde treffen, ein gutes Buch lesen, Yoga Kurs, Zeit für deine Hobbies oder einfach mal nichts tun… Dinge, die einem viel bedeuten und die oft das Leben lebenswert machen, fallen oft als erstes hinten runter wenn man viel zu tun hat.

Versuch's mal damit: Setz dich und deine Prioritäten genauso auf die Liste, wie alle anderen Dinge, die erledigt werden müssen. Falls du Schwierigkeiten hast dich selber an erster Stelle zu setzen, dann stell dir einfach vor, dass es Prioritäten von jemand anderem sind (deinem Partner, deiner Kinder, deinem Chef…), die du hier mit auf die Liste setzt! Wenn du dich nicht um dich, deinen Körper und deine Seele kümmerst, wirst du irgendwann keine Energie mehr haben die Dinge zu tun, die du tun willst, noch die, die du tun musst. Kümmere dich darum, dass dein Glas Wasser immer gefüllt ist, damit auch andere davon trinken können.

Wenn du deine Prioritäten genauso in deinen Alltag integrierst (und auch oben auf die Liste setzt), wirst du feststellen dass dir Dinge leichter von der Hand gehen, und du mehr, mit weniger Aufwand erreichst. So schaffst du eine festere Basis, auf die du aufbauen kannst.

 

5. Prio Nummer 1: Sei glücklich

Dalai Lama hast gesagt, „das Ziel im Leben ist es, glücklich zu sein“. Und glücklich oder glücklicher zu sein, ist meistens das eigentliche (versteckte) Ziel, das hinter jedem Ziel steht. Warum willst du Karriere, Geld, Gesundheit, Familie, Erfolg? Du willst es, weil du glaubst danach glücklicher zu sein!

Kinder haben ca. 480 Glücksmomente am Tag. Und wir lassen uns oft diesen schönen Gemütszustand von irgendwelchen Kleinigkeiten kaputt machen. Wenn dir jemand etwas sagt das dir nicht gefällt, wenn du im Stau stehst oder im Supermarkt die Kassiererin unfreundlich ist oder du den Lieblingswein nicht finden kannst.

Lass äußere Umstände keinen Einfluss darauf haben, ob du dich gut fühlst oder nicht. Den Stau, die Kassiererin, oder was auch immer, kannst du eh nicht ändern. Du hast nur darauf Einfluss was und wie du denkst. Wenn also etwas passiert, das dich durcheinander bringt oder dich ärgert, dann atme ein paar Mal tief durch, sage dir, dass das wichtigste für dich ist, dass es dir gut geht und atme den Ärger einfach weg.

 

6. Gehe jeden Tag einen kleinen Schritt

Das Leben von einem Tag auf den anderen umzukrempeln ist kaum zu schaffen. Aber jeden Tag kleine Schritte in die richtige Richtung zu gehen ist machbar. Wertschätze diese kleinen Schritte und ehe du dich versiehst, wirst du feststellen, dass du dort gelandet bist, wo du immer sein wolltest.

Du musst jetzt noch nicht genau wissen wie du dahin kommst. Es ist unmöglich heute schon alles voraus zu sagen, welche Umstände, Zufälle und Möglichkeiten sich auftun werden. Die Ideen und nächsten Schritte werden dir zum richtigen Zeitpunkt klar sein. Wichtig ist, dass du weißt, wie es am Ende aussehen soll und dass du jeden Tag einen kleinen Schritt gehst.  

Steve Jobs hat das so erklärt:

"Du kannst die Punkte in deinem Leben nicht verbinden, wenn du nach vorne schaust. Du kannst sie nur dann verbinden, wenn du zurück schaust. Deshalb musst du darauf vertrauen, dass sich die Punkte in Zukunft zusammenfügen werden. Du musst bis dahin an etwas vertrauen: Deinem Bauch, Schicksal, Leben, Karma was auch immer. Denn daran zu glauben, dass sich die Punkte am Ende des Weges verbinden werden, gibt dir das Vertrauen deinem Herzen zu folgen. Auch wenn es dich vom ausgetretenen, vertrauten Pfad abbringt. Und das wird den Unterschied ausmachen. Deine Zeit ist begrenzt, also verschwende sie nicht damit, das Leben eines anderen zu leben. Lass dich nicht von einem Dogma beeinflussen: Welches lautet, dass du mit den Ergebnissen von Gedanken Anderer leben musst. Lass deine eigene innere Stimme nicht im Lärm fremder Meinungen untergehen. Du musst finden, was du liebst. (...) Und wenn du es bis jetzt nicht gefunden hast, dann halte weiter Ausschau und lasse dich nicht verdrängen. Habe die Courage deinem Herz und deiner Intuition zu folgen, denn diese wissen bereits aus irgendeinem Grund wer du wirklich werden willst."

 

7. Starte heute schon, dein Leben von morgen zu leben

Anstelle das Leben deiner Träume als etwas anzusehen, dass du irgendwann in der Zukunft mal erreichen wirst, suche nach Möglichkeiten, schon jetzt Bereiche davon in dein Leben zu integrieren. Das wird dir das Gefühl geben deinem Ziel näher zu sein und verstärkt die Vorfreude auf das große Ganze.

Wenn du davon träumst reich und unabhängig zu sein – wie wäre es damit deine Wohnung von allem zu befreien, was dich bremst, runter zieht oder du dich abhängig fühlst und mit positiven Dingen zu ersetzen. Im ersten Schritt ist es vielleicht eine Überwindung, aber später wirst du dich freier fühlen und offen sein für Neues. Du kannst auch deine Freunde auf einen Kaffee ein laden (das kostet nicht viel, gibt dir aber das Gefühl von finanzieller Unabhängigkeit) oder trage einen 100 EUR Schein mit dir herum und stell dir vor, wofür du in ausgeben könntest. Mach das 10 mal am Tag und du hast gefühlt 1.000 EUR ausgegeben.

Wenn du deinen perfekten Partner kennenlernen möchtest, dann geh auf ein Solo-date. Kennst du nicht? Mach dich schick, trag passende Unterwäsche, gönn dir eine Massage oder schreib dir einen Liebesbrief  - schreibe auf, was dir alles an dir gefällt.

 

Wenn du dir bewusst bist, was dir im Leben wichtig ist, du deine Herzensangelegenheiten genauso wichtig nimmst, wie die von anderen und dich an kleinen Dingen im Alltag freust, dann wird immer mehr davon in dein Leben kommen.

 


Das könnte dich auch interessieren



Schreibe einen Kommentar


Vollständigen Artikel anzeigen

Warum es nicht dein Problem ist, was andere Menschen von dir denken
Warum es nicht dein Problem ist, was andere Menschen von dir denken

Ist dir bewusst, dass etwas, was andere über dich denken oder sagen, viel mehr über sie als über dich aussagt?

Vollständigen Artikel anzeigen

Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln. (Dalai Lama)
Wie du innere Stärke entwickelst und sie nicht wieder verlierst

Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln. (Dalai Lama)

Vollständigen Artikel anzeigen

Die Wissenschaft des Glücks, Wer bin ich, Glücksgefühl, positives Denken, positiv denken, positiv denken Buch, mentale Stärke
Die Wissenschaft des Glücks und was du für dich tun kannst

Du kannst sehr viel mehr Einfluss auf deine Gedanken und Gefühle nehmen, als du vielleicht denkst.

Vollständigen Artikel anzeigen